Inhaltstoffe im Tee

Coffein
1 Liter Tee enhält 150- 350 mg
1 Liter Kaffee 350-1100 mg

Die Aufnahme von 50-200 mg wirkt anregend, leistungsfördernd und beseitigt Ermüdung. Bei Mengen von 400-500 mg können Herzrasen und Schlaflosigkeit auftreten. Coffein im Tee wirkt vorrangig über die Stimulation des vegetativen Nervensystems und nicht wie bei Kaffee durch die Freisetzung von Adrenalin. Coffein im Kaffee ist an Kalzium gebunden, welches durch die Salzsäure im Magen schlagartig freigesetzt wird. Dadurch wird die schnell aufputschende Wirkung erzielt. Coffein im Tee ist an die Gerbstoffe gebunden, die dieses nur langsam an den Körper abgeben. Dadurch erfolgt die Anregung langsamer, dafür aber langanhaltender.

2 - 3 Minuten Ziehzeit - anregend zu Gunsten des Coffein
4 - 5 Minuten Ziehzeit - eher beruhigend, vor allem auf den Magen-Darm-Trakt
zu Gunsten der Gerbstoffe

Geruchs- u. Geschmacksstoffe sind neben der anregenden Wirkung wichtig für den Genusswert von Tee. Während die Geschmacksstoffe für die bitteren, zusammenziehenden Noten im Aromaprofil verantwortlich sind, sind es die Geruchsstoffe für die Sinneseindrücke in vielfältiger Ausprägung. Bis heute sind ca. 350 dieser flüchtigen Stoffe im Schwarztee und ca. 700 im Grüntee nachgewiesen.

Fluorid - Im allgemeinen enthalten Lebensmittel nur 1mg/100g, Teeblätter haben einen Wert von 20mg/100g. Fluorid wirkt zur Kariesprophylaxe, verbessert die Widerstandsfähigkeit der Zähne und härtet den Zahnschmelz. Ebenso reduzieren die im Tee enthaltenen Polyphenole die Plaquebildung und somit die Demineralisierung des Zahnschmelzes.

Calzium - sorgt für starke Knochen und schützt ebenfalls die Zähne

Eisen  - Sauerstoffversorgung der Zellen

Kalium - ausgeglichener Zellstoffwechsel

Magnesium  - wichtig für die Knochenstruktur

Phosphor  - Knochenaufbau/Energiestoffwechsel

Zink  - Immunabwehr und Wachstum

Vitamine
Folgende Vitamine sind im Tee enthalten: A,B,B2,B12,C und E. Grüner Tee hat einen besonders hohen Anteil an Vitamin C. Dieses Vitamin unterstützt die Gehirnfunktion, sorgt für straffe, klare Haut und starke Muskeln, es schützt die Körperzellen und stärkt unsere Abwehrkräfte und verlangsamt den Alterungsprozess. Lange Lagerung zerstört Vitamin C. Beim Schwarztee wird durch den Fermentationsvorgang ein nicht geringer Prozentsatz dieses Vitamines zerstört. Das Dreigestirn Vitamin E, Provitamin A und C sind im Verbund ein guter Fänger freier Radikaler. Fünf Tassen grüner Tee pro Tag decken den Bedarf an diesen Vitaminen bei einem Erwachsenen.
Eine weitere interressante Wirkstoffgruppe ist die der sekundären Pflanzenstoffe z.B. Catechine, Flavanoide und Polyphenole. Ein besonders wichtiges Catechin ist das EPIGALLO-CATECHIN-3-0-GALLAT = EGCG. Dieses Catechin ist ebenfalls ein wertvoller Radikalenfänger und hält Schadstoffe von den Zellen ab. Flavanoide schützen vor Entzündungen und Infektionen und steigern die Immunabwehr.

Gerbstoffe
Gerbstoffe haben eine ähnlich blutverdünnende Wirkung wie Aspirin. Ca. 12 % Gerbstoffe sind im Tee enthalten. Sie hemmen die Blutgerinnung und verhindern, das Blutfette z.B. Cholesterin sich an den Gefäßwänden absetzen können. Dieses beugt Herzinfarkt vor. Je länger ein Tee fermentiert wird, um so weniger Gerbstoffe enthält er.